• 4

    Leistungsspektrum

Ästhetische und medizinische Dermatologie

Übersicht der privatärztlichen Leistungen

Hautuntersuchung und Behandlungen

  • Hautärztliche Beratung und Untersuchung
  • Hautscreening mit Fotofinder®
  • Exzision eines Hautmals mit einfachem Wundverschluss
  • Sklerosierungsbehandlung von Krampfadern/Besenreiser
  • Haarsprechstunde

Hautkrebsvorsorge / Hautkrebs-Screening

Die ausführliche Ganzkörperuntersuchung bei Ihrem Hautarzt beinhaltet die Beratung, die Untersuchung des kompletten Hautorgans mit dem Auflichtmikroskop, sowie auf Wunsch, die digitale Auflichtmikroskopie.

Diese beinhaltet die Speicherung der Pigmentflecken / Muttermale im Computer. Mit dieser neuen, technisch aufwendigen Methode wird im Computer eine sogenannte Auflichtmikroskopie mit bis zu 50facher Vergrößerung erstellt. Kleinste Veränderungen und Unregelmäßigkeiten der Haut, die mit dem bloßen Auge nicht erkennbar sind, werden dargestellt und gespeichert. So kann der Hautarzt direkt erkennen, ob eine Behandlung notwendig erscheint. Bei einer Kontrolluntersuchung nach 3, 6 oder 12 Monaten ist so eine sichere Verlaufsbeobachtung möglich. Sie erhalten ein Höchstmaß an Sicherheit. Eine Hautkrebsvorsorgeuntersuchung sollte einmal im Jahr durchgeführt werden.

Allergologie

Die Fachrichtung der Allergologie befasst sich mit der Behandlung von Allergien.
Bei einer Allergie handelt es sich um eine Überempfindlichkeit des Immunsystems. Dabei reagiert der Körper auf Substanzen aus unserer Umwelt, die im Normalfall für den menschlichen Organismus unbedenklich sind, wie zum Beispiel Blütenpollen, Tierhaare, Nahrungsmittelinhalte und viele weitere. Zu den Symptomen zählen gereizte Augen, eine laufende Nase, Juckreiz und Hautausschläge aber auch Magen-Darm-Störungen. Der Allergologe untersucht die Widerstandkraft Ihres Körpers gegen solche Reize.

Allergologische Testverfahren

Prick-Test (Allergietest)

Beim Prick- Test werden allergieauslösende Lösungen auf den Unterarm oder Rücken getropft. Die Haut wird dabei oberflächlich angestochen, so dass die Allergenlösungen in die Haut eindringen können. Dadurch wird unmittelbar eine Reaktion des Körpers hervorgerufen. Die Auswertung kann so innerhalb von 10 – 15 Minuten erfolgen.
Der Prick- Test eignet sich zum Nachweis allergischer Sofortreaktionen, wie zum Beispiel

  • allergischer Schnupfen (Heuschnupfen, allergische Rhinitis) auch kombiniert mit
  • allergische Bindehautentzündung (allergische Konjunktivitis)
    Asthma bronchiale allergicum
  • anaphylaktische Reaktionen (z.B. durch Insektengift)
  • Tierallergien
  • Neurodermitis
  • Nesselsucht (Urtikaria)
  • Nahrungsmittelallergien

Immuntherapien /Hyposensibilisierung

Bei Patienten, die unter allergischen Sofortreaktionen leiden, kann eine Hyposensibilisierung die Symptome stark lindern oder sogar ganz beseitigen.
Dabei werden die allergieauslösenden Substanzen in geringen Dosen dem Patienten zugeführt, so dass der Körper sich langsam an das Vorhandensein der Allergene gewöhnen kann. Dieser Vorgang muss alle 4-6 Wochen wiederholt werden und die Dosis dabei stets erhöht werden. Im besten Fall zeigt der Körper nach Abschluss der Behandlung keine Reaktionen mehr auf das Allergen. Eine Immuntherapie kann 3-5 Jahre in Anspruch nehmen.

Kosmetische und ästhetische Leistungen

Faltenbehandlung, Anti-Aging-Behandlung

Dermatologische Beratung und Untersuchung

Entfernung von störenden Hautveränderungen

Faltenbehandlung mit Botox (Azzalure®)

Botolinumtoxin wird auch Botox genannt und ist ein Nervengift. In der Anti-Aging-Therapie wird es vom Hautarzt direkt in die betroffene Hautregion gespritzt. Dort blockiert es die nötige Botenstoffübertragung bei der Muskelkontraktion und führt zu einer Entspannung der entsprechenden Muskelpartie. So werden Falten geglättet oder sie verschwinden ganz. Jedoch wird es innerhalb einiger Monate vom Körper abgebaut.

Anti-Aging Faltenbehandlung mit Hyaluronsäureprodukten (Restylane®)
Hyaluronsäure ist ein wichtiger körpereigener Bindegewebsbestandteil, kaum allergieauslösend und ohne Nebenwirkungen. Ein Gramm Hyaluronsäure kann ca. 6 Liter Wasser binden. Die dermatologische Anwendung erfolgt in der Faltenbehandlung. Jedoch lässt die Wirkung bei schlechter Hautbeschaffenheit und inkonsequenter Behandlung recht schnell wieder nach.

Mikroneedeling
Hierbei handelt es sich um eine Behandlung ästhetischer Hautprobleme mit einem Dermaroller oder Dermapen (viele kleine Nadeln mit unterschiedlichen Längen und Dicken). Dieser wird vom Dermatologen in einem bestimmten Muster über die betroffenen Hautareale gerollt und verbessert durch winzige Verletzungen die Hautbeschaffenheit auf vielfältige Weise.

Mesotherapie
Hierbei werden sehr feine Nadeln (Kanülen) mit einem individuell abgestimmten Wirkstoffgemisch gefüllt und vom Hautarzt direkt in die betroffenen Hautregionen gespritzt. Die Injektion erfolgt manuell oder per Mesotherapie-Pistole, so können auch große Bereiche in einer kurzen Zeit behandelt werden. Um langfristige Erfolge erzielen zu können, wiederholen sich die dermatologischen Behandlungen meist in einem wöchentlichen Zyklus.

Fettabbau, Cellulite-Behandlung

Lipolyse, die sogenannte „Fett-weg-Spritze“
steigert  den Fettabbau an Problemzonen. Dabei wird die Injektion mit einem fettabbauenden Wirkstoffgemisch direkt in die Fettdepots des Körpers gespritzt. Das Fett wird dann auf natürliche Weise vom Körper abtransportiert. Pro Behandlung ist bis zu 1 cm weniger Umfang möglich.

Antischweißbehandlung

Hyperhidrose
Hyperhidrose ist eine Fehlfunktion der Schweißdrüsen. Man schwitzt stark, obwohl keine Anstrengung oder Hitze vorliegt. Eine Behandlung kann über Medikamente oder eine Botox-Injektion erfolgen.

  • Botoxunterspritzung
  • Botulinumbehandlung

Entfernung von gutartigen Hautveränderungen

Gutartige Muttermale
Das Muttermal wird auch Leberfleck genannt und ist eine (erhabene) gutartige Wucherung von Hautzellen. Sie kann überall am Körper entstehen und hat oftmals eine hellbraune bis dunkelbraune Färbung. Die Größe reicht von wenigen Millimetern bis zu mehreren Zentimetern. Auch in der Form herrschen starke Abwandlungen. Hellhäutige Menschen sind häufiger davon betroffen. Stellt sich heraus, dass das Muttermal Tendenzen zum Hautkrebs aufweist, erfolgt die Entfernung beim Hautarzt durch ambulantes Herausschneiden.

Fibrome
Ein Fibrom ist ein gutartiges Knötchen aus Stütz- oder Bindegewebe und signalisiert eine zu starke Aktivität von Bindegewebe bildenden Zellen. Die Entfernung kann über Herausschneiden oder eine Laser-Behandlung erfolgen.

Alterswarzen
Alterswarzen sind gutartige Hornhautwucherungen, welche vermehrt ab einem Alter von 30 Jahren auftreten. Sie haben eine hellbraune bis dunkelbraune Färbung und können mittels Vereisen, Ausschaben oder Lasern durch den Hautarzt entfernt werden.

Warzen
Warzen sind gutartige Hautwucherungen, die durch eine Viren-Infektion ausgelöst werden. Die Größe und Farbe variiert zwischen den einzelnen Warzenarten, eine Behandlung kann bspw. durch Salizylsäure, Vereisen (Kryotherapie) oder eine Lasertherapie erfolgen. In meiner Hautarzt-Praxis werden die Warzen entweder mit einem Diodenlaser oder einem CO2 Laser entfernt.

Besenreiserverödung

Besenreiser sind feine, durch die Haut scheinende Venen mit einer rötlichen bis blauen Färbung. Sie sind in den seltensten Fällen gefährlich.

Hilfe durch Mikrosklerosierung
Bei der Mikrosklerosierung handelt es sich um das Einspritzen von Aethoxysklerol® in das zu behandelnde Blutgefäß mit einer sehr feinen Spritze. Dabei wird die innere Venenwand gezielt aufgelöst und eine Verklebung der Venen herbeigeführt, sodass die Vene am Ende nicht mehr sichtbar ist. Hier sind oft mehrere Behandlungen in regelmäßigen Abständen nötig.

Tabakentwöhnung

Antirauchspritze (Tabakentwöhnung) mit der Mesotherapie

Medizinische und ästhetische Lasertherapie

Hautveränderungen

Aknenarben, Akne oder auch starkes Auftreten von Pickeln
Sie tritt verstärkt bei Jungen in der Pubertät auf und wird durch eine Talgdrüsenüberfunktion herbeigeführt. Zuerst wird zu viel Talg produziert, dann verstopfen den Talgdrüsengang ummantelnde Zellen die Pore mit zu viel Hornmaterial. Somit können sich die auf der Haut lebenden Bakterien durch gute Wachstumsbedingungen in der verstopften Talgdrüse vermehren. Die Enzyme dieser Bakterien sorgen für eine Entzündung, anschließend kommen Immunzellen dazu und fördern diese Entzündung weiter. Daraus entstehen dann die charakteristischen Pusteln, Papeln und Knötchen. Die dermatologische Behandlung von Akne erfolgt mit speziellen Cremes. Akne kann Narben zurücklassen, welche mit einer Lasertherapie beim Hautarzt in mehreren Sitzungen behandelt werden können.

Narben- und Dehnungsstreifen
Dabei handelt es sich um irreparable Risse im Bindegewebe, welche durch eine Überdehnung von Hautarealen entstehen können, bspw. Im Laufe einer Schwangerschaft, zu schnellem Wachstum in der Pubertät oder zu starkem Muskelaufbau. Eine Bindegewebsschwäche und starke Gewichtszunahme fördern diese Risse zusätzlich. Vom Aussehen her sind sie erst blau/rötlich und verblassen mit den Jahren zu hellen Narben.

Tätowierungen

Altersflecken/Sonnenflecken
Das sind gutartig verfärbte Hautstellen von hellbrauner bis schwarzer Farbe. Sie treten bevorzugt an Stellen auf, die häufig der Sonne ausgeliefert sind. Sie entstehen durch eine erhöhte Melanin-Bildung der Epidermis. Der Hautarzt kann diese durch ein chemisches Peeling oder durch Lasern entfernen.

Besenreiser und Blutschwämmchen
Blutschwämmchen sind gutartige Wucherungen der Blutgefäße oder auch eine Gefäßmissbildung. Sie können wenige Millimeter bis mehrere Zentimeter einnehmen, sind hellrot bis bläulich/rötlich gefärbt, können angeboren sein und je nach Art stark bluten.

Gesichts- und Körperbehaarung

Couperose, Äderchen im Gesicht und am Körper
Hierbei handelt es sich um eine Rötung im Gesicht aufgrund von erweiterten Blutgefäßen, die sich nicht wieder zusammenziehen. Unter Umständen können die Beschwerden Tage oder Monate dauern. Couperose ist die Vorstufe von Rosazea, falls sie nicht behandelt wird. Eine Behandlung ist durch individuell abgestimmte Wirkstoffkombinationen in Cremes, eine Ernährungsumstellung oder Laserbehandlung möglich.

Rosazea
Darunter versteht man eine chronische Hauterkrankung mit flächiger, dauerhafter Gesichtsrötung und/oder entzündlichen Hautstellen. Es können sich Knötchen und Eiterpickelchen bilden. Am häufigsten betroffen ist das Gesicht wie Kinn, Wange, Stirn oder Nase. Die Auslöser sind von Person zu Person sehr unterschiedlich und reichen von Ernährung über Sport, Stress, Umweltbedingungen und Kosmetik. Sie wird häufig mit Akne verwechselt. Behandelt wird mit speziellen Cremes, Medikamenten zur Einnahme oder einer Laserbehandlung.

Nagelpilz
Nagelpilz ist eine Pilzinfektion der Nägel, die dabei brüchig werden, Streifen oder Flecken erhalten oder sich verfärben oder verdicken. Die Infektion kann je nach Schwere mit Lacken oder Tabletten oder durch eine Laser-Therapie beim Hautarzt unterstützend mitbehandelt werden.

Hautverjüngung Gesicht und Hände